Aktuelle Information an alle Mitglieder

Liebe Mitglieder,

nach einem sicher denkwürdigen Osterfest sind ebenso denkwürdige Osterferien zu Ende. Obwohl die Kontaktsperre und die damit verbundene Unterbrechung des Sport- und Gastbetriebs ursprünglich bis zum 19.04. befristet wurde, hatten wir darauf verzichtet, ein Datum zur Wiederaufnahme unserer Aktivitäten zu nennen. Zurecht, wie sich zeigt. Durch diszipliniertes Verhalten ist es zwar gelungen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, dennoch sind wir von einem Zurück zum Normalzustand noch weit entfernt. Bei uns fangen trotzdem die Planungen an, wie wir nach einer Lockerung der Maßnahmen vorgehen können. Wir sind uns bewusst, dass es auch im Sport nur schrittweise zu Öffnungen kommen kann. Die Diskussionen zu diesem Thema sind ganz aktuell durch Äußerungen des Ministerpräsidenten von NRW angestoßen worden.

Wir gehen aktuell davon aus, dass Sport zunächst im Freien wieder zugelassen wird, verbunden mit den nötigen Abstandsregeln. Dafür müssen wir die ganze Weite unserer Anlagen nutzen. Das muss sorgfältig geplant werden, denn auch die Hallensportler sollen Gelegenheit erhalten, bis zur Erlaubnis der Hallennutzung ihrem Sport nachgehen zu können. Umziehen und Duschen wird dann wahrscheinlich nicht möglich sein, wie erste veröffentlichte Überlegungen von Verbänden und Behörden zeigen. Dies soll zu Hause stattfinden. Wir werden rechtzeitig informieren, was wann möglich sein wird.

Wir danken allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Verständnis für unsere bisher bekannt gemachten Entscheidungen. Wir sind als Vorstand im stetigen Austausch über die aktuelle Lage und den daraus resultierenden Konsequenzen. Es sind keine leichten Entscheidungen. Daher danken wir für die aufmunternden Antworten, die uns nach Bekanntgabe unserer bisherigen Entschlüsse erreicht haben. Das macht die schwierige Lage erträglicher für uns.

Als Vorstand sind wir sehr froh, mit unserem Pächterehepaar Anke und Andreas Müller diese Krise in guter Partnerschaft meistern zu können. Beide haben in den letzten Wochen nicht die Hände in den Schoß gelegt, sondern am Tennis- sowie Clubhaus und Umfeld gearbeitet. Soviel können wir schon sagen: alle können sich auf die Wiederaufnahme des Gastbetriebs freuen. Gemeinsam hoffen wir, dass dies bald sein wird. Allerdings wird das auch noch nach größter Wahrscheinlichkeit unter Auflagen geschehen. Wie sich aber zeigt, zahlt sich unsere Geduld aus. Bleiben wir also diszipliniert und zurückhaltend im Interesse der Gesundheit aller.

Die Jahreshauptversammlung musste aus den bekannten Gründen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Unter anderem hätte die Wahl des 2. Geschäftsführers angestanden. Der Amtsinhaber, Florian Undorf, wollte sich kurz vor Abschluss seines Studiums und damit verbundenen Einstiegs ins Berufsleben, auf seine persönliche Zukunft konzentrieren. Er wollte sich daher nicht mehr zur Wahl stellen. Wir bedauern das natürlich, haben aber allergrößtes Verständnis für seine Entscheidung. Innerhalb des Vorstands haben wir uns natürlich Gedanken um eine Nachfolge gemacht, und einen geeigneten Kandidaten gefunden, mit dem wir sehr gerne Zusammenarbeiten wollen. In der Basketballabteilung hat er durch sein Engagement vor allem im Jugendbereich schon tolle Arbeit gezeigt. Er will sich gerne für die Vorstandsarbeit zur Verfügung stellen. Um es beiden einfacher zu machen, haben wir den Rücktritt von Florian Undorf akzeptiert, und gleichzeitig Björn Weber ins Amt berufen. Björn wird sich dann bei der Jahreshauptversammlung dem Votum der Mitglieder stellen. Wir danken Florian herzlich für die von ihm geleistete Arbeit, und wünschen uns, ihn zu einem späteren Zeitpunkt wieder im Kreis des Vorstands begrüßen zu können. Seine Bereitschaft dazu hat er signalisiert.

Wir werden alle TVGer weiter auf diesem Wege über anstehende Neuigkeiten unterrichten. Wir wünschen allen Mitgliedern und deren Angehörigen viel Gesundheit und Nerven, vor allem aber eine baldige Entspannung mit einem fröhlichen Wiedersehen.

TV Grafenberg 1888 e. V.

-Vorstand-